EUßENHAUSEN

Harmonie beim CSU-Ortsverband

Der CSU-Ortsverband Eußenhausen hatte zu seiner satzungsgemäßen Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen eingeladen. Bei seiner Begrüßung äußerte sich der Vorsitzende erfreut über den guten Besuch und berichtete zu den vergangenen Verbandsaktivitäten. Nach der Protokollverlesung und den Berichten des Kassenverwalters und der Kassenprüfer kam es zur einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft.

Bei den anschließenden Neuwahlen ergaben sich keine Veränderungen in der Vorstandschaft. Schriftführer bleibt Konrad Then, Vorsitzender Emil Hoch, stellvertretende Vorsitzende Ida Hoch, Ortsgeschäftsführer Kurt Herbert und Kassenverwalter Gotthard Then.

Bevor es zur abschließenden Aussprache und Diskussion kam, wurde noch der Aufnahme von Neumitgliedern zugestimmt. Danach waren die anstehende Europawahl und die kommenden Kommunalwahlen Themen einer regen Debatte. Breiten Raum nahm auch die „SuedLink-Trasse“ ein, im Besonderen die Trassenführung im Flurbereich Eußenhausen.

Der Ortsverband hat sich an vorderster Front mit den Bürgern des Ortes für eine Veränderung der ursprünglichen Trassenplanung durch das Elmbachtal eingesetzt. Mit Genugtuung hat der CSU-Ortsverband die neue Trassenvariante 341 zur Kenntnis genommen und hofft nun auf Festlegung dieser Linienführung als vernünftige Alternative. Besonders die Unterstützung durch den CSU-Landtagsabgeordneten Steffen Vogel wurde dankbar hervorgehoben. Man kam noch überein, für die interessierten Ortsbewohner im Frühsommer eine geführte Wanderung mit Erläuterungen entlang dieser Trassenvariante 341 zu organisieren.