Hohenroth

Mehr als 1000 Musikanten feiern die Musik

Der Gemeinschaftschor ist immer einer der Höhepunkte eines Kreismusikfestes. In Hohenroth konnte man diesmal erleben, wie imposant es sich anhört, wenn mehr als eintausend Musiker gemeinsam die Bayernhymne und das Deutschlandlied spielen und dann zu Ehren des gastgebenden Musikvereins ihre Instrumente in die Höhe heben. Und alles noch bei herrlichstem Sommerwetter, mit der Kirche und dem See im Hintergrund.

Ein beeindruckendes Bild: Mehr als eintausend Musikanten auf dem Festplatz in Hohenroth, vor dem idyllischen See und ...

Zum Festzug durchs Dorf zogen mehr als 50 Kapellen aus der gesamten Region bis in weiter entfernte Lande, darunter auch Fanfarenzüge und Spielmannszüge. Dabei waren auch alle Hohenröther Vereine, die Kindergärten aus Hohenroth und Windshausen, die Lebenshilfe und mit Helau-Rufen machte sich die Burgelf aus Burglauer bemerkbar. Die Zuschauer am Straßenrand zeigten sich beeindruckt und klatschten begeistert Beifall.

Mitreißende Blasmusik rundet das Fest ab

Es ist ein großes Fest, das hier vom Musikverein Hohenroth auf die Beine gestellt wird. Doch es gibt auch einen berechtigten Grund dafür, nämlich das Doppeljubiläum 40 Jahre Musikverein Hohenroth und 145 Jahre Blasmusiktradition zusammen mit dem Kreismusikfest.

Bereits Ende April fand der Kommersabend statt. Das Festwochenende begann am Samstag mit einem feierlichen Festgottesdienst, es folgte die  Kirchenparade zum Festzelt. Der imposante Festzug am Sonntag mit über 50 Kapellen und Vereinen rundete das große Fest mit mitreißender Blasmusik ab. Seine Freude über die Teilnahme der vielen Kapellen und Besucher drückte Elmar Straub, Vorsitzender des Musikvereins Hohenroth, in einem Dankeswort aus. Stellvertretender Landrat Josef Demar zeigte sich darüber genauso begeistert wie Bürgermeister Georg Straub und Renate Haag, Kreisvorsitzende des NBMB.

Salutschüsse zu Ehren des Musikvereins Hohenroth feuerten die Schützen aus Kirchheim bei München ab.

Mit großer Freude dirigierten die beiden Kreismusikdirigenten Adrian Blümm und Johannes Ebert abschließend den Eintausend-Musiker-Gemeinschaftschor. Bevor dann die Schützen der Schützengesellschaft Kirchheim bei München drei Salutschüsse zu Ehren des Musikvereins Hohenroth abfeuerten.