Burglauer

Leserforum: Betriebliche Altersvorsorge ist gescheitert

Zum Artikel „Ungerechte Besteuerung? Ärger über die Betriebsrente“, erschienen im überregionalen Teil, erreichte die Redaktion folgender Leserbrief.

„Ärger über die Betriebsrente“, so stand es in dieser Zeitung. Es ist schwierig, Nicht-Betroffenen zu erklären, in welcher Art und Weise die Politik Betriebsrentner, vor allem aber Direktversicherte, hintergangen hat. Selbst viele Betroffene begreifen das erst, wenn die Krankenkasse den Zahlungsbescheid schickt. In diesem Artikel über die Betriebsrente reicht es, wenn man unter der Überschrift „Was Politiker aus Unterfranken dazu sagen“ die Aussagen dieser Politiker liest.

Da hat man sofort die Erklärung, warum eine gerechte Lösung seit vielen Jahren immer wieder auf die lange Bank geschoben wird. Nur Klaus Ernst von den Linken ergreift Partei für die geschädigten Rentner und spricht die Wahrheit offen aus. Aus seinem Kommentar kann man erahnen, mit welchen Methoden die Parteien CDU/CSU, SPD und Grüne im November 2003 Millionen Direktversicherte um ihre Altersvorsorge betrogen haben.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Ich bin kein Anhänger irgendeiner politischen Partei.

Eugen Dinkel
97724 Burglauer