Bad Neustadt

Rhön-Klinikum Campus: Ein Violinist im Direktorat

Prof. Dr. med. Sebastian Kerber, Chefarzt der Klinik für Kardiologie I, ist neuer Ärztlicher Direktor des ...

Der Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt hat laut einer Pressemitteilung des Klinikums seit dem 1. Januar einen neuen Ärztlichen Direktor. Prof. Dr. Sebastian Kerber, Chefarzt der Klinik für Kardiologie I, hat das Amt von Prof. Dr. Bernd Griewing übernommen. Dieser war 2000 bis 2018 bereits Ärztlicher Direktor der Neurologischen Klinik und übernahm ab 2019 die Aufgaben und Funktionen des Ärztlichen Direktors am Campus. Prof. Griewing wird als Vorstand Medizin der Rhön-Klinikum AG weiterhin für Bad Neustadt verantwortlich sein und standortübergreifend die Medizinstrategie des Unternehmens lenken, heißt es weiter in der Meldung.

Als Ärztlicher Direktor ist Prof. Kerber ein wichtiges Bindeglied zur Geschäftsführenden Direktion und zum Vorstand und zuständig für übergreifende medizinische Aufgaben. Unterstützt wird er von den Sprechern der Fachbereiche Muskuloskelettale Medizin, PD Dr. Renée Andrea Fuhrmann, Chefärztin der Klinik für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie, sowie Neurologie, Dr. Hassan Soda, Chefarzt der Klinik für Akutneurologie/Stroke Unit und neurologische Intensivmedizin, sowie einem erfahrenen Campus-Team der Ärzteschaft, Pflege, Therapie und Rehabilitation. Prof. Kerber übt das Amt nebenberuflich aus und wird weiterhin als Chefarzt die Klinik Kardiologie I leiten.

Prof. Sebastian Kerber (60) ist seit 2001 Chefarzt der Klinik für Kardiologie I – Interventionelle Kardiologie und kardiale Bildgebung am Campus Bad Neustadt. Seit 2019 ist er Sprecher für den kardiovaskulären Bereich der Rhön-Klinikum AG, seit 2021 Vertreter des Unternehmens im Medizinischen Beirat von Asklepios. Der Meldung gemäß hat Prof. Kerber großen Anteil daran, dass sich die Kardiologie in Bad Neustadt zu einer bedeutenden Behandlungseinrichtung und einem überregionalen Referenzzentrum für schwere Erkrankungen des Herzens entwickelt hat. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Etablierung und Weiterentwicklung nichtinvasiver bildgebender Verfahren zur Diagnostik und Therapie kardiovaskulärer Krankheitsbilder sowie die Durchführung von komplizierten Katheterinterventionen.

Obenauf sei Kerber ein begeisterter Violinist. Den Bereich Musikermedizin in Bad Neustadt, in dem sich Experten verschiedener Fachrichtungen interdisziplinär systematisch den Erkrankungen und präventiven Strategien bei Musikern und Künstlern widmen, hat er mitetabliert.