Bad Neustadt

Mittelschüler schmücken Baum in der Tourismus AG

Unser Bild zeigt einen Teil der am Projekt beteiligten Schülerinnen und Schülern aus der Klasse 7cM, die beiden ...

"Alle Jahre wieder" freut sich Landrat Thomas Habermann in der Zentrale der Tourismus AG des Landkreises über einen prächtig geschmückten Weihnachtsbaum. Er selbst ließ es sich nicht nehmen, eine kleine Delegation der Mittelschule Bad Neustadt in seinen Räumen zu begrüßen. Damit wird eine lange Tradition fortgeführt, die Klaus Schiffmann – nun pensionierter Lehrer der Schule – vor mehr als zwei Jahrzehnten ins Leben gerufen hat. Kurz vor dem ersten Advent dekorieren die Schülerinnen und Schüler die riesige Tanne, die in diesem Jahr aus einem Wald in Mellrichstadt kommt.

"In der Adventszeit führt mich mein Weg jeden Tag am Baum vorbei, und ich freue mich über den wunderbaren Duft der Nadeln und der angehängten, selbst gebackenen Lebkuchenherzen", so das Landkreisoberhaupt.

Ihm gefällt außerdem der gute Zweck, der hinter der langjährigen Aktion steckt: "Der Erlös des Baumes kommt zur Hälfte bedürftigen Kindern unserer Schule zugute", erklären die beiden betreuenden Lehrkräfte Bianca Englisch und Ralf Streit. "Der andere Teil wird erneut an das Kinderkrankenhaus in Tiflis/Georgien gespendet." Dort sei jeder Euro gut investiert, denn es fehle den vielen krebskranken Kindern an Vielem.

"Somit habt ihr ein gutes Werk getan, euch solidarisch mit Gleichaltrigen gezeigt, denen es leider nicht so gut geht", lobte Habermann die Siebtklässler.