Bad Neustadt

RKI meldet leicht sinkende Corona-Inzidenz für Rhön-Grabfeld

Ohne Anmeldung können Interessierte sich an diesem Freitag von 12 bis 18 Uhr im Impfzentrum in Bad Neustadt mit ...

Sechs neue Infektionsfälle meldete das Robert Koch-Institut (RKI) am Donnerstagmorgen für den Landkreis. Da gleichzeitig neun Fälle aus der Statistik gefallen waren, sank die Sieben-Tage-Inzidenz von 59,1 auf nunmehr 55,3. Wie das Landratsamt in seinem Statusupdate informiert, befand sich unter den neuen Fällen auch ein Schüler der Werner-von-Siemens Realschule. Die Kontaktermittlungen seien inzwischen angelaufen. Insgesamt sind damit seit dem Frühjahr 2020 genau 3788 Corona-Infektionen im Landkreis nachgewiesen worden. Das entspricht 4,76 Prozent der gesamten Bevölkerung.

Die Zahl der aktuellen Coronafälle wurde im Update mit 77 angegeben, nachdem sie am Vortag bei 76 gelegen hatte. Mit elf Infektionen bildet Bad Königshofen aktuell den Schwerpunkt im Coronageschehen im Landkreis. Dahinter folgen Bad Neustadt mit neun und Stockheim mit sieben Fällen. In dreizehn Gemeinden im Landkreis ist aktuell keine Infektion mit Covid-19 registriert.

Die Zahl der Infizierten in stationärer Behandlung ist ebenfalls leicht auf fünf gestiegen. Am Mittwoch war es noch eine Person weniger. Nach den Angaben des RKI befand sich am Donnerstagmittag ein Patient in intensivmedizinischer Behandlung im Rhön-Klinikum-Campus.

Wie immer verweist das Landratsamt auch auf die Impfmöglichkeiten. Demnach ist an diesem Freitag von 12 bis 18 Uhr die Impfung mit einem mRNA-Impfstoff ohne Termin und Registrierung im Impfzentrum möglich. Wie wichtig eine Corona-Impfung sein kann, belegt Zahlen, die das Landesamt für Gesundheit am Donnerstagmittag veröffentlichte. Bayernweit betrug die Sieben-Tage-Inzidenz 200,74 bei den Ungeimpften. Bei den vollständig Geimpften lag dieser Wert bei lediglich 16,86.