TISCHTENNIS: VERBANDSLIGA NORDWEST JUNGEN

Bad Königshofen kommt dem Titel ein großes Stück näher

Tischtennis

Verbandsliga Nordwest Jungen Bayern

TTC Bruckberg – TSV Bad Königshofen 3:8
SpVgg Greuther Fürth – TSV Bad Königshofen 3:8

1. (1.) TSV Bad Königshofen 8 7 0 1 58 : 16 14 : 2
2. (2.) TTC Bruckberg 7 5 0 2 47 : 33 10 : 4
3. (3.) TV Hilpoltstein 6 4 0 2 37 : 25 8 : 4
4. (4.) TSV Brendlorenzen 6 3 1 2 35 : 32 7 : 5
5. (5.) SpVgg Greuther Fürth 7 2 0 5 26 : 46 4 : 10
6. (6.) TV Etwashausen 6 1 1 4 20 : 45 3 : 9
7. (7.) DJK Gänheim 6 0 0 6 22 : 48 0 : 12

TTC Bruckberg – TSV Bad Königshofen 3:8 (12:24 Sätze). SpVgg Greuter Fürth – TSV Bad Königshofen 3:8 (10:24 Sätze). Zu zwei Auswärtsspielen nach Mittelfranken reiste der Nachwuchs des TSV Bad Königshofen mit Fahrer und Betreuer Michael Keller. Das Spitzenspiel in der Verbandsliga in Bruckberg gewann das TSV-Trio Akito Itagaki, Maximilian Keller und Jakob Schäfer mit 8:3. Ebenfalls mit 8:3 endete die zweite Partie gegen das Jungenteam der SpVgg Greuther Fürth. Durch diese beiden Erfolge ist der TSV-Nachwuchs nun alleiniger Tabellenführer in der Verbandsliga Nordwest und machte einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft. (al)

Punkte für Bad Königshofen (gegen Bruckberg): Akito Itagaki/Maximilian Keller 1, Akito Itagaki 3, Maximilian Keller 2, Jakob Schäfer 2.

Punkte für Bad Königshofen (gegen Fürth): Akito Itagaki/Maximilian Keller 1, Akito Itagaki 3, Maximilian Keller 2, Jakob Schäfer 2.