SCHIEßEN: LUFTGEWEHR

Burglauer III einsam an der Tabellenspitze

Schießen

Luftgewehr Bezirksliga Ost

SG Poppenroth – SV Unfinden 1514:1501
SV Waltershausen – BSG Schweinfurt II 1487:1518
SG Niederlauer – SV Reiterswiesen 1486:1523
SV Alsleben – BSG Bergrheinfeld II 1475:1489

1. (1.) BSG Schweinfurt II 8 8 0 0 12219 16 : 0
2. (2.) BSG Bergrheinfeld II 8 6 0 2 12034 12 : 4
3. (3.) SV Unfinden 8 4 0 4 12074 8 : 8
4. (5.) SV Reiterswiesen 8 4 0 4 12052 8 : 8
5. (4.) SV Waltershausen 8 4 0 4 12042 8 : 8
6. (6.) SG Poppenroth 8 4 0 4 12073 7 : 8
7. (7.) SV Alsleben 8 1 0 7 11885 2 : 14
8. (8.) SG Niederlauer 8 1 0 7 11778 2 : 14

Einzel: Patrick Schmitt (Schweinfurt) 393, Günter Dengel (Bergrheinfeld) 389, Niklas Fischer (Reiterswiesen) 384, Mirko Streng (Unfinden) 384, Jasmin Wufka (Poppenroth) 384.

Nichts zu erben gab es für das Trio aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld am achten Wettkampftag. Der SV Waltershausen, der in Peter Rittweger (382 Ringe) seinen besten Schützen besaß, hatte gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer BSG Schweinfurt II bei der 1487:1518-Niederlage keine Chance. Schlusslicht SV Niederlauer musste sich klar geschlagen geben: 1486 Ringe waren zu wenig, um gegen einen gut aufgelegten und treffsicheren SV Reiterswiesen (1523, Bestleistung an diesem Spieltag) bestehen zu können. Niederlauers Bester war Johannes Link (376). Seinen Heimvorteil ebenfalls nicht nutzte konnte der SV Alsleben, der mit 14 Ringen Differenz (1475:1489) gegen den Tabellenzweiten BSG Bergrheinfeld II den Kürzeren zog. Mit 383 gelang Thorsten Albert die mit Abstand höchste Ringzahl für Alsleben.

Luftgewehr Bezirksgruppe Nord

SV Obereßfeld – SV Bahra 1485:1477
SV Waltershausen II – KPSG Münnerstadt 1484:1492
SG Poppenroth II – SV Burglauer III 1495:1510
SV Reiterswiesen II – SV Alsleben II 1484:1493

1. (1.) SV Burglauer III 8 8 0 0 12090 16 : 0
2. (2.) SG Poppenroth II 8 5 0 3 11964 10 : 6
3. (3.) SV Waltershausen II 8 5 0 3 11950 10 : 6
4. (4.) SV Bahra 8 4 0 4 11960 8 : 8
5. (5.) SV Alsleben II 8 4 0 4 11895 8 : 8
6. (6.) KPSG Münnerstadt 8 3 0 5 11951 6 : 10
7. (7.) SV Obereßfeld 8 2 0 6 11797 4 : 12
8. (8.) SV Reiterswiesen II 8 1 0 7 11785 2 : 14

Einzel: Helmut Brischke (Burglauer) 386, Melf Hauck (Reiterswiesen) 384, Marco Schlereth (Poppenroth) 382, Fabian Back (Burglauer) 381, Jasmin Valtenmeier (Obereßfeld) 381.

Der SV Burglauer III zieht an der Spitze einsam seine Kreise. Der verlustpunktfreie Tabellenführer entschied den Spitzenkampf beim Zweiten SG Poppenroth II (1495) mit einer überzeugenden Vorstellung (1510 Ringe) zu seinen Gunsten, wobei vor allem das Duo Helmut Brischke (386) und Fabian Back (381) genau Maß nahm. Zudem erhielt Burglauer III unverhoffte Schützenhilfe: Der SV Waltershausen II (3.) leistete sich eine unerwartete Heimniederlage gegen Münnerstadt. Dadurch baute Burglauer III seinen Vorsprung auf sechs Punkte aus. Für Waltershausen II erzielte Andreas Kürschner (376) das beste Ergebnis.

Jubel beim SV Obereßfeld: Der Erfolg gegen den SV Bahra bedeutete den zweiten Saisonsieg und verschafft etwas Luft im Abstiegskampf. Bei Obereßfeld überzeugten Jasmin Valtenmeier (381) und Sebastian Geyer (379), bei Bahra zeigte sich Michael Schöppach (378) am treffsichersten. Der SV Alsleben II schaffte den erhofften Auswärtssieg beim Schlusslicht SV Reiterswiesen II, was mit dem Ausgleichen des Punktekontos und Festigen des Mittelfeldplatzes belohnt wurde. Den größten Anteil am Sieg hatte das Duo Florian Ebert (380)/Kathrin Wirsing (379). (phü)