Fußball

DFB-Sonderehrung: Alles für ihren Verein gegeben

Sie wurden bei der Sonderehrung des DFB für ihr Engagement in ihren Vereinen ausgezeichnet. Stehend von links: Josef Weigand (TSV Thundorf), Kreisschiedsrichter-Obmann Harald Schreiber, Kreisjuniorenleiter Alexander Schreiner, Jürgen für Bettina Schömig (SpVgg Haard), Volker Gunz... Foto: Ruth Müller

Vier Frauen und 13 Männer wurden in einer Sonderehrung des Deutschen Fußball-Bundes für ihr großes Engagement mit einer Urkunde und einer DFB-Uhr ausgezeichnet. Zudem gab's vom BFV ein Essen und freien Eintritt für das anschließende Bayernligaspiel des TSV Großbardorf gegen Bayern Hof. Alle hätten alles für ihren Verein gegeben, würdigte Klaus Eisenmann, der Ehrenamtsbeauftragte im Fußball-Kreis Rhön. Eisenmann, der die zu Ehrenden in Versform würdigte, dankte dem ausrichtenden TSV Großbardorf und stellte fest, dass Fußball die schönste Nebensache der Welt sei. "Für die gemeinsame Sache packt man gerne mit an, man findet einfach die richtige Motivation und großen Elan. Ehre, wem Ehre gebührt." So leitete er zur Ehrung der 17 "Galionsfiguren der Vereine" über.

Den Anfang machte Volker Barthelmes vom FC Eintracht Poppenlauer, der nicht nur fleißige Helfer zum Handeln bewegt hat, sondern auch die neue Vorstandschaft unterstützt und als Leiter des Ordnungsdienstes fungiert. Mit Manfred Fröhlich erlebte der SV Riedenberg den ersehnten Aufschwung. Er arbeitete auch als Trainer im Juniorenbereich.

Eckhard Geiß, das "Urgestein" des TSV Mühlfeld

Schon zu seiner aktiven Zeit übernahm Eckhard Geiß beim TSV Mühlfeld Verantwortung. Seit 31 Jahren überzeugt er als Trainer und Spartenleiter. Da handwerklich sehr begabt, hat er auch bei der Renovierung des Vereinsheims tatkräftig mitgeholfen. Schon seit 1985 steht Volker Gunzenheimer bei seinem Heimatverein, dem TSV Ostheim, als 2. Vorsitzender in der Verantwortung. Er führt auch die Abteilungen Skifahren und Radsport.

Seit 1992 ist Wolfgang Kolano (TSV Aubstadt) für die Betreuung der Männermannschaften zuständig und erledigt umfangreiche Tätigkeiten als Abteilungsleiter. Ralf Leifer steht für den TV Sondheim/Grabfeld. Er ist seit 50 Jahren ein "Kind" der Jugendarbeit und arbeitet in der Vorstandschaft des Vereins aktiv mit.

Anne Möller schon in jungen Jahren als Trainerin tätig

Fußballlehrer und langjähriger Vorsitzender, jetzt Ehrenvorsitzender, der sich um die Sportplatzpflege kümmert, daneben noch Ansprechpartner für die Presse und Stadionsprecher: Das hat Thomas Leiner vom SV Garitz viel zu tun. Anne Möller vom VfR Stadt Bischofsheim spielte viele Jahre höherklassig in der Frauenfußball-Mannschaft, fungierte schon in jungen Jahren als Trainerin der Bambinis und organisierte Turniere.

Er zeigte von 1982 bis 1999 Führungsqualitäten als 2. Vorstand, war Initiator des Sportplatzneubaus und als Platzwart stets zugegen: Der TSV Aschach wird immer stolz sein auf sein Ehrenmitglied Ludwig Pratska. Christian Schmitt ist seit 1995 in der Jugendarbeit des TSV Mellrichstadt tätig. Er hat sich um die Integration von Aussiedlerfamilien verdient gemacht und hat viele Turniere organisiert. Helmut Schmittroth (TSV Gauaschach) bringt sich in den Wirtschaftsbetrieb ein und pflegt seit 1994 die beiden Rasenplätze.

Karl-Heinz Straub hat den FSV Hohenroth geprägt

Sie ist für die Sauberkeit im Sportheim und in den Umkleidekabinen zuständig, wäscht und pflegt die Trikotsätze der Fußballer: Bettina Schömig von der SpVgg Haard. 1976 wurde Hubert Schott beim FC Frankonia Eltingshausen Vorsitzender und übernahm gerne wichtige Aufgaben. Er ist auch seit 15 Jahren Abteilungsleiter.

In der Geburtsstunde des FFC 08 Bastheim-Burgwallbach hat Anja Seufert den Vereinsvorsitz übernommen und sorgt sich um die Sportstätten und behördliche Angelegenheiten. Karl-Heinz Straub hat den FSV Hohenroth geprägt wie kaum ein Zweiter, hat sich über Jahrzehnte als Vorsitzender eingebracht und sorgt als Übungsleiter seit 1978 für gute Nachwuchsarbeit.

Erdkabel für die Flutlichtanlage verlegen, Beregnungsanlage einbauen, Sportheim umbauen, Terrasse bauen: Bei allen Arbeiten hat Josef Weigand(TSV Thundorf ) mitgeholfen. In allen Bereichen hilft Angelika Zehner von der SG Eintracht Oberleichtersbach tatkräftig mit so wie sie auch ihre Trainingsstunden gut vorbereitet.

Nach dem Ehrenamtsbeauftragten bedankte sich der Kreisvorsitzende Rainer Lochmüller bei den Geehrten für ihre besonderen Verdienste.