Schießen

Freude über den ersten Wettkampf nach zwei Jahren beim SV Lauertal Burglauer

Anna Väth (Archivbild) erzielte mit 391 Ringen das beste Tagesergebnis für den SV Lauertal Burglauer. Foto: Anand Anders

Nach dem Corona-bedingten Ausfall des ersten Wettkampftages und der Absage vom SV Kleinrinderfeld am zweiten Wettkampftag startete der SV Lauertal Burglauer nach gut zweijähriger Wettkampfpause in die Saison 2021/22 in der Luftgewehr Bayernliga Nord-West. Der Wettkampf gegen den Gastgeber und Tabellenführer FSG Hilpoltstein gestaltete sich zwar ausgeglichener als im Vorfeld erwartet, dennoch musste sich Burglauer am Ende knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Erste Einsätze für Jungschützen in der Bayernliga

Mannschaftsführer Wolfgang Back war mit der Leistung seiner Schützlinge dennoch sehr zufrieden: "Sie haben eine ordentliche Leistung gezeigt und die Ausfälle von den beiden Stammkräften Nicole Gabrielli und Klara Beck gut weggesteckt. Wir wollen in dieser Saison einigen Jungschützen erstmals Einsätze in der Bayernliga ermöglichen und daher steht die Platzierung in der Tabelle für uns auch nicht im Vordergrund."

Auf Position fünf verspielte Fabian Back mit 90 Ringen in der ersten Serie seine Chancen auf einen Punktgewinn und hatte letztlich mit 379:386 Ringen das Nachsehen gegen seine Gegnerin Katharina Bösl. Das fehlende Training machte sich bei Andrea Gehring bemerkbar. Sie verlor auf Position zwei deutlich mit 376:388 Ringen gegen Melanie Wenninger. Ausgeglichen und spannend bis zum letzten Schuss gestalteten sich dagegen die restlichen drei Duelle. Anna Väth (Position eins) und Linus Diemer (Position drei) setzten ihre jeweiligen Gegner durch ihre schnelleren Schießeinlagen unter Druck und sorgten mit 391:389 und 382:381 Ringen gegen Anja Harrer bzw. Moritz Bosch für den überraschenden 2:2 Zwischenstand.

Zwei Punkte am grünen Tisch für Burglauer

Die Entscheidung fiel somit auf Position vier, wo der Burgläurer Manuel Müller sein Bayernliga-Debüt feierte. Er begann ordentlich und lag lange Zeit in Reichweite zu seiner Gegnerin Alica Bosch. Diese nutzte dann aber eine kleine Schwächephase von Müller in der dritten Serie aus und sorgte mit 381:378 Ringen für den Hilpoltsteiner 3:2 Sieg. Zum zweiten Wettkampf des Tages trat die BSG Schweinfurt nicht an, sodass die Begegnung mit 5:0 für den SV Lauertal Burglauer gewertet wurde.

Burglauer: Anna Väth 391 (1 MP), Andrea Gehring 376, Linus Diemer 382 (1 MP), Manuel Müller 378, Fabian Back 379.