FUßBALL: A-KLASSE RHÖN 2

Hohenroth und Sulzfeld/Merkershausen in Torlaune

Fußball

A-Klasse Rhön 2

SG Niederlauer I/Strahl. II – SV Eichenhausen/Saal 0:2
Großwenkh. I/Münnerst. II – TSVgg Hausen/KG 2:5
SG Salz/Mühlbach II – TSV Rothhausen/Thundorf 1:6
SpVgg Sulzdorf/Bundorf – FSV Hohenroth 1:5
Arnsh.II/Reit. II/Bad Ki. III – TV Jahn Winkels 1:3
Sulzfeld/Merkersh. – Rannungen/Pfändh./Holzh. II 5:1

1. (1.) SV Eichenhausen/Saal 17 14 2 1 49 : 17 44
2. (2.) TSVgg Hausen/KG 17 12 1 4 47 : 22 37
3. (3.) SG Sulzfeld/Merkersh. 16 11 2 3 49 : 26 35
4. (4.) TSV Rothhausen/Thundorf 16 11 1 4 38 : 16 34
5. (5.) TV Jahn Winkels 17 8 2 7 38 : 40 26
6. (7.) FSV Hohenroth 17 7 2 8 39 : 35 23
7. (6.) SpVgg Sulzdorf/Bundorf 16 6 2 8 37 : 36 20
8. (8.) Rannungen/Pfändh./Holzh. II 17 6 2 9 40 : 46 20
9. (9.) Großwenkh. I/Münnerst. II 16 5 1 10 19 : 41 16
10. (10.) SG Niederlauer I/Strahl. II 17 5 0 12 28 : 42 15
11. (11.) Arnsh.II/Reit. II/Bad Ki. III 17 4 1 12 18 : 46 13
12. (12.) SG Salz/Mühlbach II 15 2 0 13 19 : 54 6

SG Niederlauer I/Strahlungen II – SV Eichenhausen/Saal 0:2 (0:0). „Eigentlich ein typisches 0:0-Spiel“, sagte SG-Trainer Sebastian Hein nach der Heimniederlage gegen den SV Eichenhausen/Saal. Seine Mannschaft bot dem Tabellenführer über die gesamte Spielzeit beherzt Paroli, „ein Punkt wäre verdient gewesen“. Die Zuschauer sahen ein chancenarmes Match. „Wir haben das sehr gute gemacht und sind früh angelaufen“, wurde Heins Taktik von seiner Mannschaft gut umgesetzt. „Und deren erster Torschuss war dann drin.“ Ein sehenswerter Treffer, als Michael Heinrich aus 25 Metern in den Winkel traf. Die besten Chance des gesamten Spiels, noch in der ersten Halbzeit, hatte Hausherren-Spieler Michael Becker zu überhastet vergeben. Nach dem Rückstand versuchte der Gastgeber vergebens, das 1:1 zu erzielen. Auch die Umstellung von einer auf zwei Spitzen war nicht von Erfolg gekrönt. „Wir hatten keine wirkliche Torchance mehr“, so Hein. Und kurz vor Schluss das 2:0 für den Favoriten, als ein langer Ball Nico Hesselbach erreichte, der nach innen passte und Torjäger Sebastian Bayer zum 2:0 vollendete. (phü)

Tore: 0:1 Michael Heinrich (60.), 0:2 Sebastian Bayer (88.).

SG Salz/Mühlbach II – TSV Rothhausen/Thundorf 1:6 (0:4). Eine klare Niederlage musste Salz/Mühlbach II gegen einen spielstarken Gegner einstecken. Das Ergebnis fiel aber etwas zu hoch aus. Das frühe 0:1 fiel aus abseitsverdächtiger Position. Dennoch spielten die Einheimischen munter mit, jedoch ließ die Chancenverwertung zu wünschen übrig. Ganz anders die cleveren Gästestürmer, die nach einer knappen halben Stunde durch drei weitere Treffer den Grundstein für den Sieg legten. Nach der Pause lag die Feldhoheit klar bei Rothausen/Thundorf, das seine spielerische Qualität ein ums andere Mal zeigte. Mann des Spiels war aus Sicht der Gäste Jan Schubert, der vier Tore beisteuerte. Michael Büttner im Gehäuse der SG musste mehrfach sein ganzes Können aufbringen, um den Schaden in Grenzen zu halten. Erst in der allerletzten Sekunde gelang den Platzherren der Ehrentreffer durch einen von Florian Ruppert verwandelten Foulelfmeter. (mgr)

Tore: 0:1 Jan Schubert (4,), 0:2 André Schmitt (25.), 0:3 Bastian Schmitt (33.), 0:4, 0:5, 0:6 Jan Schubert (45., 51., 73.), 1:6 Florian Ruppert (90. Foulelfmeter).

SG Sulzdorf/Bundorf – FSV Hohenroth 1:5 (0:2). Klarer und deutlicher Erfolg des FSV Hohenroth bei der SG Sulzdorf/Bundorf, die nach Aussage des SG-Sprechers derzeit völlig von der Rolle ist. Für die Platzherren begann das Spiel denkbar ungünstig. Denn aufgrund einer Verletzung musste der Jugendtorhüter Johannes Sturdza zwischen die Pfosten. Dieser kassierte schon in einer der ersten Aktionen den ersten Gegentreffer nach einem unglücklichen Rückpass, den Tobias Kaiser erlaufen konnte. Auch mit zunehmender Spieldauer fand die SG keinen Zugriff. Anders die Gäste, die kurz vor und nach der Halbzeitpause durch zwei Treffer von Pascal Straub davonzogen. Oliver Kirchner machte mit dem 4:0 nach einer knappen Stunde den Deckel drauf. Gleich danach kam der einzige Lichtblick für die Gastgeber, als Felix Scheider nach schönem Spielzug das Ehrentor gelang. Postwendend aber stellte Pascal Straub den alten Torabstand wieder her. Trotz zahlenmäßiger Überlegenheit - Hohenroths Torhüter erhielt nach einem Handspiel außerhalb des 16ers Rot – konnte die SG aber kein besseres Ergebnis mehr erzielen. (mgr)

Tore: 0:1 Tobias Kaiser (14.). 0:2, 0:3 Pascal Straub (44., 46.), 0:4 Oliver Kirchner (57.), 1:4 Felix Scheider (61.), 1:5 Pascal Straub (62.). Rot: Klaus-André Härder (86., FSV Hohenroth, Handspiel außerhalb des Strafraums).

SG Sulzfeld/Merkershausen – FV Rannungen/Pfändhausen/Holzhausen II 5:1 (2:1). Zu keinem Zeitpunkt war der Sieg der Sulzfelder und Merkershäuser gegen den FV gefährdet, zu deutlich war die Überlegenheit des Aufstiegsaspiranten. In einer der ersten Aktionen gelang Ludwig Rothaug mit einer schönen Einzelleistung die Führung. Danach hatten die Platzherren mehrere gute Gelegenheiten, die sie aber sträflich ausließen. Aus dem Nichts kassierte man stattdessen auf der Gegenseite den Ausgleich. Lange dauerte die Schockstarre der SG aber nicht, denn kurz vor dem Pausentee traf Timo Helmer zur erneuten Führung. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie noch einseitiger, Christian Kalke sorgte nach schöner Vorarbeit von Ludwig Rothaug für das vorentscheidende 3:1. Beim nächsten Treffer war schließlich Rothaug selbst der Torschütze. Den Gästen musste man zu Gute halten, dass sie sich nie aufgaben. Das Ergebnis hätte bei konsequenterer Chancenverwertung noch deutlicher ausfallen können, denn die Gastgeber trafen mehrfach das Aluminium. Nico Wirsing blieb der letzte Treffer in einer jederzeit fair geführten Partie vorbehalten. (mgr)

Tore: 1:0 Ludwig Rothaug (7.), 1:1 Pascal Görner (23.), 2:1 Timo Helmer (40.), 3:1 Christian Kalke (49.), 4:1 Ludwig Rothaug (74.), 5:1 Nico Wirsing (77.).

Außerdem spielten

SG Arnshausen II/Reiterswiesen II/Bad Kissingen III – TV Winkels 1:3 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Felix Mast (1., 32.), 1:2 Johannes Friedrich (46.), 1:3 Bashar Al Ali (81.).

SG Großwenkheim I/Münnerstadt II – TSVgg Hausen 2:5 (1:4). Tore: 0:1 Lukas Müller (5.), 0:2 Felix Nöth (8.), 0:3 Eyob Mekonnen (19.), 1:3 Benedikt Zadel (22.), 1:4 Tobias Burigk (37., Elfmeter), 1:5 Felix Nöth (51.), 2:5 Markus Lenhart (53., Elfmeter).