HÖHN

Staffelsteiner Talente vorn

Berrglauf Höhn
Christian Gründel vom TSV Staffelstein wurde beim Berglauf in Höhn Gesamtdritter.

Laufsport

Der SV Bergdorf-Höhn scheint einen guten Draht zum Wettergott zu haben, denn auch beim 19. Honda- Berglauf herrschten beste Bedingungen. Der schwere Hauptlauf über 6,8 Kilometer mit Start am Fischbacher Teich stand bei den Männern ganz im Zeichen des Lokalmatadoren Florian Beck (SV Bergdorf-Höhn), der 24:23 Minuten einen klaren Start-und-Ziel-Sieg nach Hause. Auf Platz 2 landete mit 54 Sekunden Rückstand der M40-Sieger Dominik Mages (Höhn) vor Christian Gründel (TSV Staffelstein), Sieger der M30.

Bei den Frauen musste Jessica Ittner (32:57) vom TSV Staffelstein hart kämpfen, um Cosima Gundermann (U23, LG Forchheim) mit elf Sekunden Vorsprung auf Rang 2 zu verweisen. Kurz danach kam schon Anke Härtl (W55) als Gesamtdritte ins Ziel.

Stephan Bayer (M60) vom Rennsteiglaufverein (ehemals SG Rödental) musste sich nur fünf wesentlich jüngeren Athleten geschlagen geben. Zweiter in der M60 und damit westoberfränkischer Kreismeister wurde Dieter Wolf (TV Burgkunstadt).

Der Laufnachwuchs des TSV Staffelstein gewann in den Klassen U16 und jünger neun von elf Klassen. Über die 2,5-Kilometer-Distanz lief Noah Möller (U14) mit 12:03 Minuten die Bestzeit und war damit auch schneller als sein Vereinskollege Hannes Jäger (Sieger U16). Weiter Staffelsteiner Klassensieger waren Anna Brückner (U16), David Greiner (U10), Vince Böhnisch (U12), Willy Huck, Nele Möller (beide U8), Carl Lungkwitz und Valena Heublein (beide U6). Vom TV Schwürbitz siegten Loni Fischer-Mahr (U10) und Lena Eisele (U12).

Abendsportfest in Bamberg

Bei einem Leichtathletik-Abendsportfest im Bamberger Stadion wurden die oberfränkischen Meister über 10 000 Meter ermittelt. Den Titel holte sich Simon Ochmann vom Gastgeber LG Bamberg (MU20) mit 32:49,65 Minuten. Die mit Abstand wertvollste Zeit lief der M40-Sieger Jürgen Wittmann (TV 48 Coburg) mit 32:54,01 Minuten. Einen Klassensieg erlief sich auch der 79-jährige Dauerbrenner Berthold Wolf von der TS Lichtenfels. Über 3000 Meter lagen zwei Staffelsteiner Talente vorn. Noah Möller (M14) lag mit 10:07,78 Minuten vorn. Er gehört nun dem bayerischen Nachwuchsleistungskader an. Auch sein Vereinskollege Hannes Jäger gewann seine Klasse, die M15 (10:37,23). (ze)