Innsbruck (dpa)

Davis-Cup-Teamchef: Zverevs Ziele für 2022 realistisch

Davis-Cup-Teamchef Michael Kohlmann hält die Ziele von Alexander Zverev, 2022 sein erstes Grand-Slam-Turnier zu gewinnen und Nummer eins der Welt werden zu wollen, für realistisch.

Tennis-Olympiasieger
Alexander Zverev möchte ein Grand-Slam-Turnier gewinnen und die Nummer eins der Welt werden.

«Ich kann mir vorstellen, dass er mindestens eines dieser beiden Ziele nächstes Jahr schaffen sollte», sagte der Herren-Chef des Deutschen Tennis Bundes bei einer Online-Pressekonferenz.

Der Weltranglisten-Dritte Zverev stand 2020 bei den US Open im Endspiel, auf seinen ersten Titel bei einem der vier wichtigsten Turniere im Tennis wartet er noch. «Ich bin mir ziemlich sicher, dass er nächstes Jahr bei allen vier Turnieren gute Chancen hat, seinen Traum wahr werden zu lassen. Das ist ja auch sein großes Plus, dass er auf keinem Belag eine richtige Schwäche hat», sagte der 47-jährige Kohlmann.

Ohne den Spitzenspieler tritt die deutsche Herren-Auswahl beim Davis-Cup-Finalturnier an. Deutschland trifft in der Vorrunde in Innsbruck am Samstag (16.00 Uhr) auf Serbien mit dem Weltranglistenersten Novak Djokovic und am Sonntag (16.00 Uhr) auf Gastgeber Österreich. Der 24-jährige Hamburger Zverev verabschiedete sich nach seinem Turniersieg beim Saisonfinale der besten Tennisprofis des Jahres in den Urlaub.

© dpa-infocom, dpa:211124-99-123613/2