Mellrichstadt

Mellrichstädter Peter Mack hat nun ein Halloween-Haus

Peter Mack aus Mellrichstadt hat sich mit seinem Halloweenhaus wieder etwas Neues einfallen lassen nach dem Motto: ...

Im letzten Jahr war Peter Mack um diese Zeit mit einer Sat1-Fernsehproduktion über das schönste Weihnachtshaus unterwegs. In diesem Jahr nun hat er viel Zeit und grübelte, wie er die Zeit bis zum Weihnachtshaus überbrücken könnte.

Da kam ihm die Idee, sein Haus beziehungsweise seinen Garten umzugestalten, nach dem Motto: vom Weihnachtshaus zum Osterhaus zum Halloweenhaus. Von Gespenstern über Hexen, riesige Spinnen, ein Skelett und andere Gruselfiguren ist hier allerlei zu finden, das besonders den Kindern Freude machen soll.

Spinnenphobiker aufgepasst: Besonders gruselig ist die schwarze Spinne (links), die ihr Netz an die Hauswand gebaut hat.

Peter und Evi Mack möchten Freude verbreiten

Und Spaß und Freude zu verbreiten liegen Peter Mack und seiner Frau Evi am Herzen. Ab sofort bis Ende Oktober ist das Haus abends beleuchtet. Am Freitag, 29. November, wird dann wieder das Weihnachtshaus eröffnet, am Samtag, 30. November, spielt die Gruppe Saitenklang, am Donnerstag, 7. Dezember, kommt der Nikolaus und erfreut wie jedes Jahr die Kinder mit Geschenken.

Das Weihnachtshaus ist dann während der Weihnachtszeit täglich ab 16.30 Uhr geöffnet mit verschiedenen Attraktionen, Glühwein und Würstchen und wartet auf viele neugierige Besucher. Jetzt aber wird erst mal gegruselt.

Allerlei Gruseliges ist vor dem Anwesen von Peter und Evi Mack zu finden.