Stetten

Stetten: Erfolgreiches Königsschießen mit Pokalen und Schützenscheibe

Die Königshäuser beim Königsschießen des Schützenvereins Silberdistel Stetten. Von links: Dieter Heim (2.

Erster Schützenmeister Andreas Heim freute sich über den regen Besuch zur Schützenproklamation und begrüßte besonders den ersten Bürgermeister, Thilo Wehner, und seinen Stellvertreter, Dietmar Zink. Wie jedes Jahr fand das traditionelle Königsschießen am Freitag vor dem 1. Advent statt, verbunden mit einem Pokalschießen und dieses Mal mit einer Schützenscheibe, gestiftet vom Ehrenschützenmeister Roland Haag. Heim dankte allen, die Pokale gestiftet hatten.

Die Beschriftung der Pokale für die Jahre 2017, 2018 und 2019 wird in der kommenden Woche nachgeholt. Der Schützenmeister lobte die gute Beteiligung. Das Engagement war insgesamt sehr gut. Die Jugend war wieder stark vertreten und habe sehr gute Ergebnisse geschossen. Bei zwei Pokalen sei es hoch hergegangen. Und, was noch nie vorkam: Zweimal wurde der Teiler mit 333,3 geschossen. Wie eng es teilweise zuging, zeigte Heim bei der Scheibe auf: Von den Teilern her hatte der besser platzierte 242,2, der nächste 242,4 und derjenige dahinter 242,6 Teiler. Bei einem Pokal erreichte der Drittplatzierte 152,9, der vierte 153 Teiler. Fast alles ging dieses Mal an die Jugend, was deren Leistungsvermögen zeige.

Vorbildliche Jugendarbeit führt zu außergewöhnlichen Ergebnissen

Auf die Pokalgewinner war ein dreifaches "Gut Schuss" angesagt. Bemerkenswert, dass die ersten Plätze für den Günter-Strohmenger-Pokal und die Schützenscheibe jeweils die Familie Heim unter sich aufteilte.

Christine Heim, die ein Jahr die Schützenkette tragen durfte, bekam einen Erinnerungspokal. Die Schützenkette von ihr geerbt hat der neue Schützenkönig Eric Heim mit 102,0 Teilern. Auch auf die beiden Königshäuser gab es ein kräftiges "Gut Schuss".

Andreas Heim dankte Dieter Heim und Günter Strohmenger für die vorbildliche Jugendarbeit, die sich in den außergewöhnlichen Ergebnissen gezeigt hat. Dank sagte er auch der Gemeinde für die Unterstützung beim Schützenbrett und Roland Haag für die gestiftete Schützenscheibe.

Jung und Alt waren querbeet am Königsschießen beteiligt

Bürgermeister Thilo Wehner dankte Andreas Heim mit seiner Mannschaft vom Schützenverein für die Bewirtung. Die Königsproklamation an diesem Tag sei immer gut besucht und die Leistungen immer top. Jung und Alt waren querbeet beteiligt. Besonders freute er sich über die vielen Jugendlichen und Jungschützen, die dabei waren. Eine neue Generation engagiere sich.

Dietmar Zink bezeichnete es als eine wunderbare familiäre Geschichte mit der Jugend und forderte sie auf, bei der Stange zu bleiben. Die Ehrenschützenmeister Dieter Heim und Günter Strohmenger seien immer noch fit und kümmerten sich um die Jugend. Das Ergebnis habe man gesehen.

Die Ergebnisse der einzelnen Wertungen:
Jugendwanderpokal I: 1. Platz Olli Bambach (208,9 Teiler), 2. Simon Zirk (211,8), 3. Leon Insam (248,6).
Jugendwanderpokal II: 1. Cedrik Rau (263,6), 2. Leon Insam (515,8), 3. Linus Schröder (687,6).
Jugendwanderpokal III: 1. Linus Schröder (135,4), 2. Leon Insam (240,2), 3. Olli Bambach (250,0).
Jugendpokal: 1. Linus Schröder (164,2), 2. Cedrik Rau (240,0), 3. Olli Bambach (443,0).
Wanderpokal "Trainingsleistung": Leon Insam.
Wanderpokal "Engagement": Simon Zink.
Wanderpokal "Smile": Olli Bambach.
Günter-Strohmenger-Pokal: 1. Eric Heim (83,6), 2. Andreas Heim (94,1), 3. Fabian Eckert (152,9).
Dietmar-Zink-Pokal: 1. Dieter Heim (118,1), 2. Eric Heim (235,4), 3. Andreas Heim (253,7).
Schützenscheibe: 1. Andreas Heim (82,8), 2. Dieter Heim (207,8), 3. Eric Heim (213,1).
Vereinsmeister: 1. Andreas Heim (367,2), 2. Eric Heim (357,8), 3. Kilian Schröder (345,5).
Jugendkönig: 1. Cedrik Rau (256,5), 2. Simon Zink (537,0), 3. Leon Insam (879,5).
Schützenkönig: Eric Heim (102,0).
1. Ritter: Kilian Schröder (333,3).
2. Ritter: Dieter Heim (409,0).
Die Gewinner der Pokale und der Schützenscheibe beim diesjährigen Königsschießen in Stetten.