KEGELN BAYERNLIGA NORD MÄNNER

Herschfeld schafft ein seltenes Kunststück

Kegeln

Bayernliga Nord Männer

 

Viktoria Fürth – Lohengrin Kulmbach 1:7  
SV Herschfeld – Baur SV Burgkunstadt 5:3  
SKK Eschlkam – FAF Hirschau 7:1  
Bavaria Karlstadt – SC Luhe-Wildenau 5:3  
Polizei-SV Bamberg – TV Eibach 03 1:7  

 

 

1. (1.) Polizei-SV Bamberg 15 72 20 : 10  
2. (4.) SKK Eschlkam 15 71.5 20 : 10  
3. (2.) SC Luhe-Wildenau 14 66 19 : 9  
4. (5.) SV Herschfeld 15 65 19 : 11  
5. (3.) Baur SV Burgkunstadt 15 68 18 : 12  
6. (6.) Bavaria Karlstadt 15 61 18 : 12  
7. (7.) Lohengrin Kulmbach 14 53.5 11 : 17  
8. (9.) TV Eibach 03 15 58 10 : 20  
9. (8.) FAF Hirschau 15 43 9 : 21  
10. (10.) Viktoria Fürth 15 34 4 : 26  

 

SV Herschfeld – Baur SV Burgkunstadt 5:3 (11,0:13,0/3326:3256). Der SV Herschfeld hat das Kunststück fertiggebracht, weniger Satzpunkte als der Baur SV Burgkunstadt zu holen, das Spiel aufgrund der besseren Gesamtholzzahl aber für sich zu entscheiden. Sebastian Dieterich (627, 3:1) und Sascha Kugler (552, 4:0) brachten den SVH mit 2:0 Mannschaftspunkten in Führung. Im Mittelabschnitt kamen keine dazu, sowohl Ulrich Hümpfner (530, 1:3) als auch Stefan Schön (519, 0:4) mussten sich geschlagen geben. Im Schlussabschnitt schaffte Daniel Dieterich (565) mit einem überlegen gewonnenen vierten Durchgang den 2:2-Satzausgleich und den Mannschaftspunkt für die Gastgeber. Manuel Büttner (533) unterlag dagegen mit 1:3. (dr)

Herschfeld: Sebastian Dieterich 627 (1 Mannschaftspunkt), Sascha Kugler 552 (1 MP), Ulrich Hümpfner 530, Stefan Schön 519, Daniel Dieterich 565 (1 MP), Manuel Büttner 533.