Kegeln: Bayernliga Nord, Männer

SV Herschfeld: Glanzvoll zum neuen Heimrekord

Da kommt Freude auf: Der SV Herschfeld hat beim 8:0-Sieg gegen Baur Burgkunstadt mit 3455 Holz einen neuen Mannschafts-Heimrekord aufgestellt. Die Zahl 720 bedeutet die Anzahl der Schübe insgesamt (jeder Spieler 120). Von links: Sebastian Dieterich, Sascha Kugler, Ulrich Hümpfner... Foto: SV Herschfeld

Der SV Herschfeld zeigte bei seiner Heimpremiere in der neuen Saison der Kegel-Bayernliga Nord eine glanzvolle Leistung. Beim 8:0-Sieg gegen Baur Burgkunstadt nahm das SV-Sextett auf den rund erneuerten Kegelbahnen im Sportheim richtig Fahrt auf und belohnte sich für seine geschlossene Teamleistung auf hohem Niveau mit einem neuen Mannschafts-Heimrekord, der nun bei 3455 Holz steht.

Der Erfolg zeichnete sich schon in der Anfangspaarung ab. Andreas Müller zeigte sich in bester Spiellaune und bezwang Tobias Sachs mit 4:0 Satzpunkten (SP) und 574:499 Kegel. Noch besser lief es für Sascha Kugler, der hervorragende 610 Holz zu Fall brachte. Auch er ließ seinem Gegner, Kevin Milde (569), keine Chance und gewann ebenfalls mit 4:0 SP.

Mittelpaarung baut die Führung aus

In der Mittelpaarung lag es an Ulrich Hümpfner und Sebastian Dieterich, diesen Vorsprung auszubauen. Das sollte auch gelingen. Hümpfner entschied das Duell gegen Johannes Partheymüller mit 3:1 SP und 534:515 Holz für sich. Spannender wurde es bei Sebastian Dieterich gegen Colin Carl. Beide gewannen je zwei Sätze, wobei Dieterich im vierten Durchgang durch sehr gute 165 Holz sein Gesamtergebnis auf 595 Holz hochschraubte. Colin kam über 522 Kegel nicht hinaus.

Den Schwung in den nächsten Kampf mitnehmen

Angesichts einer 4:0-Führung und eines klaren Vorsprungs in der Gesamtholzzahl konnte nichts mehr schiefgehen. Auf Daniel Dieterich und Manuel Büttner war Verlass. Auch hier entwickelten sich spannende Spiele, jeweils mit Happy-End für den SV. Daniel Dieterich steigerte sich nach nach Anlaufschwierigkeiten und überzeugte vor allem im dritten und vierten Durchgang. Er gewann mit 3:1 SP und 574:534 Kegeln gegen Andre Carl. Spannung war auch Trumpf beim Duell Manuel Büttner gegen Nico Samel. Büttner begann stark, ließ aber im zweiten und dritten Satz nach und steigerte sich zum Schluss hin wieder. Er holte den sechsten Mannschaftspunkt bei 2:2 SP mit 568:563. 

Somit war der makellose 8:0-Sieg (3455:3202/18:6) perfekt und die Freude riesengroß. "Jetzt gilt es auf diesem hervorragenden Ergebnis aufzubauen. Beim nächsten Spiel soll dieser Schwung mitgenommen werden. Man hat gesehen, was die Mannschaft leisten kann, wenn sie nahezu in Bestbesetzung antritt", verlautete aus dem Gewinner-Lager.

Herschfeld: Andreas Müller 574 (1 MP), Sascha Kugler 610 (1), Ulrich Hümpfner 534 (1), Sebastian Dieterich 595 (1), Daniel Dieterich 574 (1), Manuel Büttner 568 (1).