Hamburg (dpa)

Bochum sorgt für erste Saisonniederlage des HSV

Der Hamburger SV hat die erste Saisonniederlage in der 2. Fußball-Bundesliga kassiert. Die Norddeutschen verloren ihr Heimspiel gegen den VfL Bochum mit 1:3 (0:1) und sind nunmehr seit drei Spielen ohne Sieg.

Raman Chibsah (2.v.r) machte mit seinem Tor den Bochumer Sieg beim HSV perfekt.

Robert Zulj brachte die Gäste mit einem verwandelten Foulelfmeter in Führung (35. Minute), Simon Terodde glich per Elfmeter aus (65.). Zehn Minuten später hob Danny Blum den Ball sehenswert zum 2:1 über HSV-Schlussmann Sven Ulreich hinweg ins Tor (75.). Raman Chibsah rundete den Sieg mit dem dritten Bochumer Tor ab (82.). Der Vorsprung des HSV auf den Relegationsplatz ist auf drei Zähler geschmolzen.

Nach zwei Unentschieden zuletzt wollten die Hamburger ihre Spitzenposition unbedingt mit einem Sieg bestätigen. Doch die Bochumer gaben den Ton an. Sie spielten schneller, waren zweikampfstärker, rückten hoch auf und zwangen die Hamburger mit einem unangenehmen Pressing früh zu Fehlern. Dem HSV fehlte es an Ideen, die forschen Bochumer zu bremsen und selbst zu Torgelegenheiten zu kommen.

Nach dem Seitenwechsel gab das Elfmetertor von Terodde den Einheimischen Zuversicht, das Spiel noch zu drehen. Trainer Daniel Thioune brachte auf einen Schlag vier neue Spieler. Doch die Hintermannschaft der Hamburger erwies sich erneut nicht als sattelfest, in der Offensive fehlten Tempo und Spielwitz. Bislang hatte der HSV nach schwächerer erster Halbzeit das Spiel im zweiten Durchgang an sich gerissen. Diesmal jedoch nicht.

© dpa-infocom, dpa:201122-99-424204/2